Frühlingswandern von Kupferdreh nach Langenberg

Die Wanderung zum Ersten Mai hatten wir etwas vorgezogen, daher gibt's trotz aktuell stürmischem Grau draußen sonnige Eindrücke.

Herzlichen Dank an alle Mitwanderer, die trotz langer Pause die Treue gehalten haben bzw. neu dazu gekommen sind
– und sich von Regen am Morgen nicht entmutigen ließen.

Nein, wir sind nicht im Transport-Tuk Tuk nach Essen-Kupferdreh gefahren, sondern wie immer mit der Bahn. Pünktlich zur Ankunft hörte der Regen auf und mit dem ersten Grün zeigte sich auch die Sonne.

Auch wenn wir unser Ross schon eingespannt hatten – angesichts des Geländes haben wir doch auf die eigenen vier äh zwei Beine zurückgegriffen. Schweren Herzens.

Nach mehr oder weniger gewohnt bergischem Auf und Ab war dringend eine Stärkung nötig – dank einer Kaffeerösterei mit Fokus auf Gemischtwaren zählte dazu auch ein Mikrowellenei. Genau das Richtige nach Ostern.

Belohnung gab's außerdem in Form schöner Ausblicke, wozu ich den Funkturm mit integriertem Wasserspeicher eindeutig auch zähle.

Kaum in Langenberg angekommen knurrten die Mägen schon wieder... und die wahnsinnig pittoreske Szenerie, in die man auch noch Flohmarktstände mit hübschem Kleinklein gepackt hatte, lud doch sehr zum Verweilen ein. So entging es mir auch glatt, die Waffeln mit Walnusseis und Kirschen fotografisch festzuhalten.
Schon ein Grund, bald wieder nach Langenberg zu kommen. In der Zwischenzeit kann einen Selbstversuch nur wärmsten empfehlen – Details dazu gibt's unten. Viel Spaß dabei!

Ach ja, zum Glück gab es am Bahnhof einen Aufzug, der mit waffelgefülltem Magen zunächst verlockend erschien... drinnen dann allerdings Sauna-Atmosphäre inklusive Pipi-Aufguss. Immerhin, das stärkte den Realitätssinn nach so viel "schön".


Download
Die Tour zum Download
Kupferdreh_Langenberg.gpx
GPS eXchange Datei 63.9 KB

Fakten Fakten Fakten

 

Strecke

  • Wanderung Essen-Kupferdreh nach Langenberg
  • 13,5 km - (Halb-)Tagestour mit ca. 3 Stunden Gehzeit (gut, wir haben 4 Stunden gebraucht...)
  • Viel Abwechslung in jeder Hinsicht: Landschaft, Wege, Höhenunterschiede

Anfahrt per ÖPNV

  • Start von der S-Bahn Haltestelle Essen-Kupferdreh
  • Rückfahrt von der Haltestelle Velbert Langenberg
  • Beide Stationen liegen auf der Strecke S9, die zwischen Wuppertal und Essen fährt.
    Umstieg z.B. in Wuppertal Vohwinkel zurück nach Düsseldorf.

Einkehr

  • Bänke sind ausreichend über die Strecke verteilt
  • Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Langenberg, wir hatten unsere Waffeln im Hirsch

Trag Dich in den Newsletter ein, um keine Folge zu verpassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ingeborg (Dienstag, 01 Mai 2018 18:06)

    Oh, sieht das schon aus! Ich habe es sehr bedauert, nicht dabei sein zu können. Es wäre meine erste Wanderung mit Euch gewesen. Ich hoffe, dass es beim nächsten Mal terminlich klappt. Freue mich jetzt schon mal!

    Viele Grüße
    Ingeborg

  • #2

    Catrin (Freitag, 04 Mai 2018 16:43)

    Klingt super die Tour! Werde sie morgen "nachwandern" :-).